Fahnenklauregeln für Zeltlager der Pfarrjugenden im Dekanat Giesing

1. Diese Fahnenklauregeln gelten für sämtliche Zeltlagerüberfälle von und an Pfarrjugenden im Dekanat Giesing. Bei jedem Überfall sind diese Fahnenklauregeln zu beachten.

2. Bei einem Überfall darf ausschließlich die Fahne geklaut werden. Die Zelte und andere Einrichtungen auf dem Zeltplatz dürfen nicht betreten werden.

3. Die Fahne darf nicht mittels körperlicher Gewalt an Anderen in Besitz genommen bzw. verteidigt werden.

4. Ein Angriff ist generell nur einmal täglich und in der Zeit zwischen 0:00 Uhr und 7:00 Uhr erlaubt.

5. Bei Nichtbeachtung der Fahnenklauregeln bzw. bei Verstoß gegen die Fahnenklauregeln gilt die Fahne als "nicht geklaut" und der Angreifer ist nicht berechtigt, eine Auslöse der Fahne vom Überfallopfer zu verlangen. Er muss die Fahne sofort zurückgeben.

6. Es sind keine Werkzeuge erlaubt, es sei denn diese wurden in den Sonderregeln der Pfarrjugenden ausdrücklich erlaubt. Auf keinen Fall darf motorisiertes Werkzeug oder Feuerwerkskörper verwendet werden.

7. Offensichtlich alkoholisierte Personen sind vom Fahnenklau ausgeschlossen.

                                                                                                                                         Stand: 17.07.2012

 

Weitere pfarreispezifische Sonderregelungen können mittels des Standardfragebogens des Dekanats Giesing bekannt gegeben werden.

Dieser Fragebogen ist hier auszufüllen.

 

 

Sonderregelungen der Pfarreien

St. Johann Baptist                                                                  St. Wolfgang

Königin des Friedens                                                              Hl. Familie